Logo Jakobsweg Muschel mit 3 Punkten

direkt zum Inhalt springen

Hauptmenu

Über mich

Mein Name ist Sven Fiedler und ich wohne in Baden-Württemberg. Geboren bin ich am 12. Juli 1967 in Rottweil als einziges Kind meiner Eltern. Schon als Kleinkind war ich schwerhörig und sehbehindert. Ich war im Regelkindergarten, wo dies noch nicht so aufgefallen war. Erst in der Schule wurde bewusst, dass die Schwerhörigkeit mich behindert. Ich bin in Heiligenbronn im Schwarzwald in eine Schule für hörgeschädigte Kinder gegangen. Daran war ein Internat angeschlossen, sodass ich nur an den Wochenenden und in den Ferien zu Hause bei meinen Eltern war. Im Anschluss machte ich eine Ausbildung zum Technischen Zeichner (Maschinenbau) und arbeitete danach über 10 Jahre in diesem Beruf. Mein Sehvermögen verschlechterte sich in diesen Berufsjahren immer mehr, bis es mir nicht mehr möglich war, meinen Beruf weiter auszuüben. Also beantragte ich die Rente.

Zwischen Weihnachten und Silvester 2010 wurde ich blind. Das ganze Auf und Ab der Gefühle, die Ängste, der Verlust der Selbständigkeit hat mich an den Rand der Verzweiflung gebracht. Aber ich habe nicht aufgegeben. Ich habe Hilfe angenommen, habe mich nochmal auf das Erlernen des Alltäglichen eingelassen, wie lese ich (Braille), wie koche ich blind, wie halte ich meine Wohnung sauber, wie gehe ich alleine in die Stadt (mithilfe des Blindenstocks), wie kann ich das Geld auseinander halten, u.v.m. Dies war ein ganz wichtiger Schritt. Aber es gibt immer noch vieles, wo es keine Kniffe gibt, wo ich auf einen anderen Menschen angewiesen bin. Dies sind meine Assistenten.

Seither kann ich mir Wünsche erfüllen, die außerhalb meines Wohnbereiches, bzw. meiner nächsten Umgebung liegen. So erfüllte ich mir meinen ersten Traum: der Besuch des Musicals Starligtht-Express in Bochum. Dies war Anfang 2015. Aber meine Reise geht weiter. Auch den Jakobsweg zu pilgern ist ein langersehnter Wunsch, den ich mir erfüllen möchte. Ich weiß nicht, ob es einem taubblinden Menschen vor mir schon einmal geglückt ist. Vielleicht bin ich der erste?

zurück zum Inhaltsanfang
Seitenende erreicht
zurück zum Seitenanfang